Dr. med. Guido Krandick
Facharzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin

Bahnhofstraße 25 82041 Oberhaching
Tel: 089/6133513  
www.dr-krandick.de

Erste Hilfe beim Kind

Notarzt Tel. 112
Der 112-Notarzt kommt mit Blaulicht, der ärztliche Bereitschaftsdienst Tel. 089/551771 kommt später oder hilft telefonisch weiter.
Bereitschaftspraxis Münchener Kinderärzte in der Kinderklinik Harlaching 089/6210-2877 (Sa, So, Fei 9-20 Uhr)

Giftnotruf Tel. 089/19240
(24 h besetzte Zentrale im Klinikum rechts der Isar) 

Meldung: Wer? (wie alt?) Was? Wo? Wann? Wie? Telefonnummer angeben (Rückruf)

Auch bei lebensbedrohlichem Notfall: Ruhig bleiben.
Dieses Anleitung Punkt für Punkt befolgen.


Herz-Lungen-Wiederbelebung nach der ABC-Regel

bei Bewußtlosigkeit, Atemstillstand, Kreislaufstillstand


A:

Ansprechen

Kind ansprechen, anfassen, Schmerzreiz auslösen

Hilfe rufen

laut rufen, andere aufmerksam machen

Atemwege

inspizieren, freimachen, Kopf überstrecken

Atemkontrolle

Fühlen, Hören, Sehen

Pulskontrolle

Kind > 2 Jahre: Halsschlagader bds. je 5 Sek.
Baby: Am Oberarm bds. 5 Sek.




B:

Unterkiefer anheben

 

Kopf leicht überstrecken

beim Baby nur gerade legen

2 x Beatmen

Mund zu Mund oder Mund zu Mund und Nase




C:

Druckpunkt suchen

unteres Drittel des Brustbeins

5 x Herzmassage

Drucktiefe 1/3 bis1/2 Brustkorbdurchmesser

1 x Beatmung

 

5 x Herzmassage

ca 120/Min (=2/Sekunde)

1 x Beatmung

usw.



Ist ein Helfer bei größerem Kind alleine: Herzmassage/Beatmung im Verhältnis 15:2.


Nach 1 Minute B und C Notruf absetzen (Hilfe holen), dann Wiederbelebung fortsetzen.

In folgenden Notfallsituationen können diese Maßnahmen notwendig werden:

- Atemstörung (Fremdkörper, Krupp-Syndrom, schwerer Asthma-Anfall)
- Bewusstlosigkeit (Vergiftung, Hirnhautentzündung, Stoffwechselkrankheit)
- Verletzung (Unfall, Ertrinken)
- Verbrühung/Verbrennung
- Allergische Reaktion

Die allgemeinen ABC-Maßnahmen sind zunächst immer wichtiger als die Bekämpfung einer Ursache, die auch später durch weitere Helfer erfolgen kann.